Über uns arrow Gesundheitsvorsorge arrow Polio (Kinderlähmung)
Polio (Kinderlähmung)

Die Kinderlähmung wird durch das Poliovirus (3 Serotypen) hervorgerufen, welches im Rachensekret (Frühstadium) und im Stuhl infizierter Menschen (Ausscheidung 4 Wochen bis 5 Monate nach Krankheitsbeginn) vorkommt. Die Übertragung erfolgt daher durch Schmutz- und Schmierinfektion bzw. im Frühstadium auch durch Tröpfcheninfektion.
90% der Infektionen verlaufen klinisch inapperent. Beim Auftreten von Symptomen gibt es unterschiedlich schwere Formen, wobei es nur zu Kopf- und Halsschmerzen mit leichtem Fieber, zu aparalytischer Meningitis mit Fieber, Tonsillitis, Pharingitis, Hyperästhesien bis hin zur paralytischen Poliomyelitis mit Krämpfen, Lähmungen, Hyperpyrexie und Bewußtseinsstörungen und durch Einbeziehung von Atmungs- und Kreislaufzentren zu Todesfällen kommen kann.

 
< zurück   weiter >