Mumps

Das Mumpsvirus wird durch Tröpfchen- und Schmierinfektion über das Rachensekret oder den Urin (selten auch Stuhl) von infizierten Personen übertragen. In etwa 25% verlaufen Infektionen inapperent. Als Krankheitssymptome finden sich ein allgemeines Krankheitsgefühl, Kopf-, Hals-, Nacken- und Ohrenschmerzen, subfebrile Temperaturen und ein Anschwellen der Ohrspeicheldrüse (zunächst einseitig, in 80% später doppelseitig).Als Komplikation wäre neben einer Meningitis vor allem die Orchitis (Hodenentzündung) zu nennen, welche zu bleibender Unfruchtbarkeit führen kann.

 
< zurück   weiter >