Impfplan

Für Österreich wird entsprechend dem Österreichischem Impfplan die Durchführung nachfolgender Impfungen empfohlen:

Diphtherie – Tetanus – Pertussis – Polio – Haemophilus influenzae Typ B – Hepatitis B:
Diese Kombinationsimpfung soll bei Säuglingen ab dem vollendeten 2.Lebensmonat dreimal in einem Mindestabstand von 4 Wochen zur Grundimmunisierung gegeben werden; eine Auffrischungsimpfung wird mit 18 Monaten empfohlen.

Im 7. und 14. Lebensjahr ist eine Auffrischung für Diphtherie, Tetanus, Pertussis und Polio vorgesehen.

Danach wird eine Auffrischungsimpfung alle 10 Jahre empfohlen.

Die Auffrischung für Hepatitis B ist im 13. Lebensjahr vorgesehen.
Spätestens zu diesem Zeitpunkt soll bei all jenen Jugendlichen, die noch nicht geimpft worden sind, eine Grundimmunisierung erfolgen.

Beruflich exponierte Erwachsene erhalten die Auffrischung entsprechend den Antikörpertitern. Bei Impfungen im Säuglings-bzw.Jugendlichenalter geht man davon aus, dass eine lebenslange Immunität erlangt wird und eine Boosterung daher nicht mehr notwendig ist.

Für Neugeborene von Hepatitis-B-positiven Müttern gelten besondere Impfempfehlungen.

Konjugierter polyvalenter Pneumokokkenimpfstoff soll ab dem vollendeten 2. Lebensmonat verabreicht werden, wobei 3 Impfungen im Abstand von 4 – 8 Wochen und eine Auffrischung im 12. Bis 15. Lebensmonat erfolgen soll. Allerdings ist die Frage der Kostenübernahme noch nicht geklärt.

Ein nicht konjugierter Impfstoff steht ab dem 2.Lebensjahr für Risikogruppen zur Verfügung bzw. wird Personen ab dem 60.Lebensjahr (mit Wiederholung der Impfung mit 65 und 75 Jahren) empfohlen.

FSME:
ab dem vollendeten 1.Lebensjahr sollen 2 Impfungen im Abstand von 4 Wochen sowie eine Boosterung nach einem Jahr erfolgen. Damit wird ein Impfschutz von zumindest 3 Jahren erreicht.

Influenza (Grippe):
Die Impfung gegen Grippe ist jährlich zu verabreichen; die Impfstoffzusammensetzung wird jedes Jahr an die erwarteten Grippeviren angepaßt.

Masern – Mumps – Röteln:
Die erste MMR-Impfung sollte im 14.Lebensmonat erfolgen, die 2. Impfung noch im 2.Lebensjahr, wobei ein Mindestabstand von 4 Wochen zur Erstimpfung einzuhalten ist. Sollte die 2. Impfung im 2. Lebensjahr nicht erfolgen können, ist sie im 7.Lebensjahr nachzuholen.

 

 
< zurück   weiter >